Energiedetektive auf großer Spur

Geschichte:

...ein Fall für pfiffige Detektivinnen und Detektive, die mithelfen wollen, die Erde zu schützen und der Energieverschwendung ein Ende zu machen. Es müssen Geheimcodes geknackt, doppelte Botschaften entschlüsselt, verborgene Schatzkisten gefunden und eine Zeitreise bewältigt werden. Wollt ihr zu Erdschützer/innen ausgebildet werden? Erdschützer/innen sind für andere gute Vorbilder. Sie kennen und lieben die Erde.

Thema:

Energie, Klimaschutz und globale Gerechtigkeit, Energiefluss der Sonne, …

Inhalt:

Die Kinder begeben sich auf die Spur von Energieräubern, denen offensichtlich viel daran liegt, dass die Verschwendung von Energie geheim bleibt. Sie haben daher ihre Nachrichten mit Geheimcodes verschlüsselt. Allmählich fügt sich ein Puzzlestein zum anderen: Gibt es „Energiesklaven“? Wer klaut die Energie und wer profitiert davon? Fragen über Fragen tauchen auf – ein spannender Fall, den es mit Köpfchen, Teamgeist und durch eigene Nachforschungen zu lösen gilt. Auf einer mehrtägigen Natur-Rallye sind aber auch scharfe Sinne gefragt, wobei man einiges über die Natur lernt. Mehrere „Reisen“ müssen bewältigt und geheime Nachrichten aufgespürt werden, um schließlich Licht ins Dunkel zu bringen. Das Kochen von leckeren, vegetarischen Mahlzeiten nach Wünschen der Kinder – natürlich mit Zutaten aus ökologischem Landbau – steht ebenfalls auf dem Programm. Dieses dauert täglich zwei Mal ca. 2 – 2,5 Stunden. In der übrigen Zeit können die Kinder Feuer machen, Schnitzen, Waldhütten bauen, am kühlen, schattigen Bach spielen, toben oder sich ausruhen, Tiere beobachten, Fahrrad fahren und vieles mehr unternehmen. Eine spannende Nachtwanderung steht auch auf dem Programm. Einige Wochen nach Ende der Ferienwoche findet ein Abschlussfest statt, bei dem die Kinder – wenn sie wollen – präsentieren, welche Erkenntnisse, Ideen und Projekte sie für einen besseren, gerechteren Planeten haben. Zum Schluss erhalten die Kinder die begehrte Auszeichnung „Erdschützer“.

Auszeichnung

Das Projekt Reise zum Planeten der Zukunft wurde 2007  im Wettbewerb „Bürger initiieren Nachhaltigkeit“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ausgezeichnet. Das BMBF hat mit dem Preisgeld die Entwicklung und Umsetzung des Moduls „Reise zum Planeten der Zukunft – Energiedetektive auf großer Spur“ sowie die Schulung ehrenamtlicher Multiplikator/innen durch den Verein Schützer der Erde e.V. ermöglicht.

 

Filmtrailer

Auf der Seite des Erdschützerverlags können Sie sich in einem kurzen Filmclip einen schnellen Eindruck von diesem Erlebnisprojekt verschaffen: Zum Filmtrailer