Zusatzqualifikation "Ferienkochkünstler"

Jetzt für ein Fortbildungsstipendium für 2019 bewerben und kostenlos teilnehmen dürfen.

Das Umweltministerium Rheinland-Pfalz bietet hauptamtlichen, ehrenamtlichen und nebenberuflich Engagierten die großartige Chance, sich im Rahmen einer von Fachkräften des Erdschützernetzwerks - Koray Karabiyik, Thomas Müller-Schöll und Hanna Stanke - geleiteten, zwölftägigen, aus vier Modulen bestehenden Weiterbildung zu Ernährungscoaches weiter zu entwickeln und dabei die Zusatzqualifikation "Ferienkochkünstler" zu erwerben. Für Ehrenamtliche und nebenberuflich Tätige ist die Fortbildung kostenlos.

Die Weiterbildung entspricht vom Konzept den Weiterbildungen "Klimaschutz & Ernährung" sowie "Abenteuerliche Natur- und Mitweltbildung", im Rahmen derer sich in der Vergangenheit schon etliche Menschen zu Multiplikator*innen oder Erdschützercoaches weiterqualifizieren konnten.

Das Fortbildungsangebot richtet sich in erster Linie an Betreuer*innen von Ferienprogrammen in Rheinland-Pfalz. Aber auch Interessierte aus anderen Bundesländern, insbesondere wenn sie bereit sind, sich in Rheinland-Pfalz ehrenamtlich als Betreuer*innen von Ernährungsbildungsangeboten in der Ferienbetreuung zu engagieren, können sich für ein Fortbildungsstipendium bewerben, um kostenlos an der Weiterbildung teilnehmen zu können.

Ausschreibung auf der Homepage des Ministeriums für die beiden laufenden Weiterbildungen: https://mueef.rlp.de/de/themen/ernaehrung/projekt-ferienkochkuenstler/

Vormerkungen / Bewerbungen für Stipendien zur Weiterbildung in 2019 sind bereits möglich.

Natur- & Ernährungsbildung mit Kindern

Fortbildungsangebot für Betreuer/innen von Ferienprogrammen in Rheinland-Pfalz

Wer von klein auf lernt, mit Lebensmitteln umzugehen und ihren Wert zu schätzen, wird sich auch später im Leben gut ernähren. Wir setzen daher auf den Ausbau der Ernährungsbildung von klein auf. Über die Ferienbetreuung können zehntausende Kinder und Jugendliche erreicht und der Wert einer gesunden und klimafreundlichen Ernährung vermittelt werden.

Im Rahmen einer 12-tägigen Fortbildung, die aus vier Modulen besteht, können ehren- und hauptamtliche  Teamer/innen von  Freizeitangeboten jetzt die Zusatzqualifikation „Ferienkochkünstler“ erwerben. Sie eignen sich dabei die Kompetenz an, kreative Workshops, Ferienprogramme und Ferienfreizeiten zu gestalten, bei denen Kinder und Jugendliche für die Natur sensibilisiert und angeregt werden, ihren Konsum und Ernährungsstil sowie ihre Werte zu reflektieren. Sie lernen, best-practice-Kriterien einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) anzuwenden und Kinder auf ganzheitliche, spielerische und spannende Weise anzusprechen.

Zielgruppen

•    Menschen, die in der Ferienbetreuung aktiv sind oder Interesse daran haben, es zu werden
•    Studierende
•    BNE-Muliplikator/innen

Kostenfreies Angebot für Ehrenamtliche

Die Fortbildung richtet sich sowohl an Ehrenamtliche, als auch an Hauptamtliche in der Kinder- und Jugendarbeit, die Ferienangebote mit dem Schwerpunkt Ernährungsbildung umsetzen wollen. Für ehrenamtlich oder nebenberuflich tätige BNE-Multiplikator/innen ist die Fortbildung kostenlos. Hauptamtliche Mitarbeiter*innen können an dieser Weiterbildung auch teilnehmen. Sie bezahlen einen anteiligen Teilnahmebetrag in Höhe von 500 € für die gesamte Fortbildung bzw. 150 € für die ausschließliche Teilnahme am 1. Modul.  

Einladung an Träger von Ferienangeboten

Jugendämter, Jugendherbergen, Jugendverbände, Träger der Jugendhilfe, Kirchen und andere Träger, die Ferienangebote und Freizeiten für Kinder anbieten, laden wir herzlich ein, Ferienangebote mit Unterstützung ehrenamtlicher Ferienkochkünstler/innen umzusetzen. Wenn Sie Interesse haben, senden Sie bitte eine Email an Koray Karabiyik: Koray.Karabiyik@mueef.rlp.de
Unter der Telefonnummer 06131 16-5971 erhalten Sie bei Bedarf weitere Auskünfte. 

Referent/innen: Koray Karabiyik, Dipl. päd., Natur- und Mitweltpädagogin, Mitarbeiterin bei der Landeszentrale für Umweltaufklärung (LZU), Thomas Müller-Schöll, Dipl. päd., Natur- und Mitweltpädagoge, Autor, Coach, Leiter von ALBERINO Naturerleben & Umweltbildung (www.naturerleben-umweltbildung.de), langjährige Erfahrungen, zahlreiche Auszeichnungen.

Die Bewerbungsfrist endet am 14.01.2018.

Zu- und Absagen werden ab dem 15.01.2018 versandt.

Veranstaltungsort und Termine:
Walderlebniszentrum Soonwald – WEZ,  Neupfalz 1,
55444 Schöneberg (bei Bad Kreuznach), Telefon: 06724 -6036990

Fortbildung Nr. 2

1.    Modul: 02.-04.02.2018
2.    Modul: 16.-18.02.2018
3.    Modul: 04.-06.05.2018
4.    Modul: 19.-21.10.2018

Fortbildung Nr. 1
1.    Modul: 17. — 19.11.2017 (hat bereits stattgefunden)
2.    Modul: 16. —18. 03.2018
3.    Modul: 22. — 24.06.2018
4.    Modul: 14. — 16.09.2018

NEU:

Das 1. Modul vom 02.-04.02.2018 ist auch nur einzeln buchbar. Dadurch sollen insbesondere Vertreter*innen von Ferienangebotanbietern die Möglichkeit erhalten, mit ehrenamtlich Engagierten zusammen zu kommen und sich zu vernetzen.

Da die Inhalte von Fortbildung 1 und 2 inhaltsgleich sind, ist es in begründeten Einzelfällen möglich, ein verpasstes Modul in der parallelen Fortbildungsveranstaltung nachzuholen.

Infoflyer

Informationen zur Anmeldung

Bewerbungsbogen