Referenzen

Auszeichnungen für das Erdschützerprojekt / Bildung zum Schutz der Erde - Mitweltbildung & Potentialentfaltung

 

Lernort für herausragende Bildung für nachhaltige Entwicklung

Die von Schützer der Erde e.V. in Zusammenarbeit mit ALBERINO praktizierte Erdschützerprojektarbeit wurde am 11. Juli 2016 im Rahmen des UNESCO-Weltaktionsprogramms als herausragendes Beispiel für Bildung für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet. Mehr Informationen hier und hier.

 Lernort-Auszeichnung-1

 

ALBERINO Naturerleben & Umweltbildung ausgezeichnet mit Qualitätssiegel Umweltbildung.Bayern

Am April 2016 wurde ALBERINO vom bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Verbraucherschutz mit dem Qualitätssiegel Umweltbildung.Bayern für seinen hohen Qualitätsstandard der Bildungsarbeit prämiert. Mehr

 

UNESCO zeichnete Erdschützerprojektarbeit seit 2004 fünf Mal hintereinander aus

Das "Erdschützerprojekt" mit seinen fünf Modulen von "Reise zum Planeten der Zukunft" wurde im Laufe der UN-Weltdekade der "Bildung für nachhaltige Entwicklung"bereits fünf Mal hintereinander von der Deutschen UNESCO-Kommission als offizieller deutscher Beitrag ausgezeichnet. Die Jury würdigte damit die vorbildliche Konzeption, Umsetzung sowie systemische Verankerung von Bildung für eine zukunftsfähige Entwicklung. Die Auszeichnung als Offizielles UN-Weltdekadenprojekt wird jeweils für zwei Jahre verliehen.

 

Preisträger im Wettbewerb des Bundesbildungsministeriums

Auch im Wettbewerb des Bundesministeriums für Bildung und Forschung "Bürger initiieren Nachhaltigkeit" gehört das Erdschützerprojekt zu den Wettbewerbsgewinnern, die von einer Fachjury ausgewählt wurden.

 

Auszeichnung durch den Rat für nachhaltige Entwicklung

2011 und 2012 hat der von der Bundesregierung berufene Rat für nachhaltige Entwicklung das Projekt mit der Auszeichnung Werkstatt-N-Projekt prämiert. 

 

Würdigung als "kinderfreundliche Aktion"

Im August 2008 würdigte die Zeitschrift "Spielen und Lernen" das Projekt "Reise zum Planeten der Zukunft" als besonders kinderfreundliche Aktion und verlieh ihm den RABEN DES MONATS. Mehr als 1000 Kindern nahmen bisher an dem Projekt "Reise zum Planeten der Zukunft" im Rahmen von Ferien- oder Schulprojekten teil. Die Resonanz aller Beteiligten war überaus positiv.

 

Kinder sind begeistert

Alle Kinder, die an einer "Reise zum Planeten der Zukunft" teilnehmen, erhalten die Möglichkeit, eine detaillierte Rückmeldung zu geben, wie ihnen das Projekt gefallen hat. Auf einem Fragebogen dürfen sie alle Programmeinheiten sowie das gemeinsam zubereitete Essen mit Schulnoten bewerten. Dadurch erhalten wir stets konkrete Hinweise, welche Modellprojektelemente noch verbessert werden müssen. Das Projekt und das leckere, vegetarisch-vegane Essen wurde von den Kindern im Durchschnitt mit 1,5 benotet.

 

Eltern sind hochzufrieden

Auch die Eltern befragen wir nach Abschluss des Projekt stets mit Hilfe eines Fragebogens, in dem sie unsere pädagogische Arbeit bewerten können. Ca. 98% kreuzten an, dass das Projekt ihre Erwartungen "voll erfüllt" oder "übertroffen" habe. Hier einige Elternstimmen:

  •  ...das Projekt beurteile ich als sehr, sehr gut, da es das Bewusstsein der Kinder sowie auch der Eltern schärft. Auch die Betreuung finde ich sehr, sehr gut und es ist schön, das die Kinder sich voll und ganz einbringen können. Im Ganzen ein sehr wertvolles Projekt.
  • Super! In jeder Hinsicht ein großer Gewinn (für Kinder und Eltern). Kein sinnloses "Kinderbeaufsichtigen", sondern Wissen und Abenteuer
  • ...Sie haben den Kindern die Augen für große und besonders die kleinen Dinge der Natur geöffnet. Ob kleine Spinnentiere, Krabbelkäfer oder Stimmen des Waldes - auch die Frage, warum unsere Ernährungsgewohnheiten ein wichtiges Glied in der Kette des Tier- und Naturschutzes ist - auf viele Dinge sind sie spielerisch und doch mit dem nötigen Ernst eingegangen. Besonders schön empfanden es die Kinder, wie Sie dieses Thema nahe gebracht haben...Auch die professionelle Vor- und Nachbereitung zeigt, dass Sie mit Leib und Seele Umweltpädagoge sind...
  • ...unser Sohn Lucas (10) hat bereits zweimal eine Ausbildung zum Erdschützer bei Thomas Müller-Schöll und seinen Kolleginnen gemacht. Wir sind total begeistert von dem Projekt. Herr Müller-Schöll steckt sehr viel Herzblut in seine Arbeit und alles, was wir gesehen haben, hat uns überzeugt, denn das Konzept ist schlüssig aufgebaut und wird sehr gut umgesetzt....

 

 

Während der UN-Weltdekade der Bildung für nachhaltige Entwicklung wurde die Projektarbeit von ALBERINO Naturerleben & Umweltbildung und Schützer der Erde e.V. fünf Mal hintereinander von der UNESCO als offizielles Projekt der UN Weltdekade ausgezeichnet